Transponder

In diesem Bereich erhalten Sie
Informationen über unsere
Transponderkarten (RFID-Technik).

Startseite > Plastikkarten > Transponder



Transponderkarten

Transponderkarten vereinen zwei Technologien zur automatischen Identifikation und Datenerfassung miteinander: Chipkarten- und Radio Frequency Identification (RFID) Technologie.

(Quelle: Wikipedia)

Bei kontakt- und berührungslos arbeitenden Chipkarten, den s. g. Transponderkarten (Plastikkarten mit Transponder), wird bei der Herstellung ein Transponder und eine Antenne integriert. Das geschieht mittels eines vorgefertigten Chipmoduls inkl. Antenne und wird in eine separate Schicht der Plastikkarte eingearbeitet. Die Energieversorgung des Chipmoduls wird über die Antenne, die als Induktionsspule wirkt, sichergestellt. Der Datenaustausch erfolgt kontaktlos durch elektromagnetische Wellen.

Heute wird zwischen zwei Transpondertypen unterschieden:
- Niederfrequenzbereich (125 kHz bis 135 kHz)
- Hochfrequenzbereich (13,56 MHz).

Anwendungsgebiete

- Einlass-/Zutrittskontrolle
- Zeiterfassung
- Mitarbeiterausweise

Individuell bedruckte Transponderkarten für Ihr Unternehmen

Zu unseren Leistungen im Bereich des Kartendrucks und der Kartenlaminierung gehört auch die Herstellung von Transponderkarten für Ihr Unternehmen. Transponderkarten vereinen die Technologien von Chipkarten und RFID (Radio Frequency Identification) miteinander und ermöglichen Ihnen auf diese Weise, Datenerfassung und Identifikation miteinander zu verbinden. Die kontaktlose Funktion dieser Chipkarten hat den Vorteil, dass Ihre Karten besser gegen Fehler durch Abnutzung geschützt sind.

Wie funktionieren Transponderkarten?

Bei der Herstellung wird die Karte mit einem Chipmodul versehen. Die integrierte Antenne verhält sich dabei als Induktionsspule, welche den Chip mit Energie versorgt. Die Daten werden durch elektromagnetische Wellen an das Lesegerät übertragen. Durch die Lamination ist die Karte besser gegen Schmutz und Feuchtigkeit geschützt. Sie ist dadurch unempfindlicher und ihre Lebensdauer erhöht sich um ein Vielfaches.

Einsatzbereiche von Transponderkarten

Beliebte Einsatzbereiche der kontaktlosen Chipkarten sind z.B. die Eintritts- und Zugangskontrolle oder die Arbeitszeiterfassung in Betrieben. Auch eine Identifikation in Form eines Mitarbeiterausweises ist mit Hilfe der Karten möglich. Durch die programmierbaren Chipmodule können so die Zugänge für verschiedene innerbetriebliche Einheiten getrennt voneinander ermöglicht werden. Die Sicherheit in Ihrem Betrieb wird so erheblich erhöht und eine schnelle Arbeitszeiterfassung kann automatisch - ohne zusätzliche Kontrolle - erfolgen.

Wir stellen für Sie hochwertige Transponderkarten her und bedrucken diese dann nach Ihren Vorstellungen. Durch die hohe Qualität unser in Deutschland gefertigten Karten wird eine optimale Haltbarkeit gewährleistet. Dies erspart Ihnen zusätzliche Kosten und reduziert die Anfälligkeit für technische Fehler. Mit unserer langjährigen Erfahrung im Bereich des Kartendrucks beraten wir Sie gerne und finden eine passende Lösung nach Ihren Vorstellungen.